Durian – die sanfte Fettfrucht

Die meisten Menschen in unseren Breiten besitzen eine sehr einseitige thermische Veranlagung und wollen am Liebsten sich immer innerhalb den ihnen angenehmsten Temperaturen aufhalten. Wie Babies, für die der Mutterleib dies je nach Bedarf, sofern sie seelisch emotional dazu in der Lage ist, stets aus eigener Kraft und auf eigenen Kosten reguliert.

Hiermit hat sich die westliche Medizin mit der Einteilung in die vier Typen phleghmisch-cholerisch-lethargisch-sanguinisch befasst, während für mich zumindest die chinesischen Elementelehren und vor allem auch ayurvedische Erkenntnisse über die Thermoverteilung der Menschen innerhalb und auch natürlich in ihren Annäherungen an die Außenwelt.

Früchte, die ausgewogene Fette enthalten, sind in unseren Thermisch etwas auseinandergerüttelten Breitengraden schwerverträglich.

Viel Gutes ist über die Avokado zu sagen aber ich vertrage sie nicht. Sesam war schon eher mal mein Lebenselixier dank ihrer wertvollen Kalziumgehaltes, als ich von vegetarisch auf vegan umstieg, bot sie großartige Unterstützung (mein Lieblings-Studentenfutter waren zwei Reiswaffeln mit Tahin und Reisyrup dazwischen)

Seien wir uns bewusst, langfristige Imbalancen der Doshas durch unausgewogene Lebensführung führen zu Störungen und Imbalancen im Körper!

Die drei Doshas werden gern mit drei Tieren verglichen

Pitta – Feuer – Katze

Kapha – Erde und Wasser – Bär

Vata – Luft – Reh

Ausgewogen bleibt die Thermik (entgleiste Thermiken bei werdenden Müttern können die Ursache von Borderlinestörung eines Säuglings sein, wie zum Beispiel zu frühe Medikation, Impfungen, etc.), wenn wir uns vorstellen, wie die drei Tiere immer gleich gut in und versorgt werden und natürlich achten wir auf den Ausgleich

Nicht des fehlenden Tieres – der ist frei und von ihm können wir anders lernen

Sondern dem Ausgleich unserer Imbalancen

Beispiele:

Pittas haben nicht gerne zu starke Sonne oder zu viele Tomaten, scharfe Speisen

Kaphas leben auf, wenn sie reisen und regemäßig Sport treiben und animiert werden 

Die PittaKapha Kombination ist der robusteste und widerstandsfähigste Typ und sollte sich hin und wieder wie oder in Gesellschaft von Vata Typen Auszeit gönnen, wo sie ihre Gepäcke nicht zu tragen brauchen und sich als freie schwebende, durch die Galaxis tanzende Wesen ohne den belastenden Elemente des Feuers, der Erde und des Wassers, während der 

Vata dabei sein Gewicht erleben kann und sich darin vielleicht wiegen 💫
Die Durianfrucht ist meinem Empfinden nach Tridosha ausgewogen. Wir sollten bald einige Bäume pflanzen, vielleicht an einem angelegenen Ort 🤔

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s